Service

 
Stephan Kiepe-Fahrenholz; Foto: www.diakonie-duisburg.de

Sozialhilfe statt Strukturwandel – Armut im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet gilt als armutspolitische Problemregion Nummer 1 in Deutschland. Nirgendwo sonst ist die Armut in den vergangenen zehn Jahren so stark gewachsen. Jeder Fünfte gilt hier als arm. Das sind eine Million Menschen. Stephan Kiepe-Fahrenholz, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Duisburg, lebt und arbeitet seit über dreißig Jahren im Ruhrgebiet. Ein Interview.

Ministerin Barbara Steffens im Streitgespräch mit Ulrich Christofczik; Foto: www.cwdu.de

Sozialpolitik auf dem Prüfstand der Diakonie

Zum Reformationsjubiläums und im Vorfeld der Landtagswahl lud die Diakonische Konferenz Duisburg Landespolitiker zu sozialpolitischen Abendveranstaltungen unter dem Titel „Diakonie trifft“ ins evangelische Christophoruswerk. Drei Gäste und drei Themen, dazu passende Thesenanschläge, „Streitgespräche“ zwischen Politik und Praxis und Zwischenrufe aus dem Arbeitsalltag waren das Konzept. 

Mit einem gemeinsamen Ausflug zum Planetarium Bochum bedankte sich die Evangelische Altenhilfe Duisburg bei ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihr großes Engagement; www.eahd.de

Dankeschönfahrt für Ehrenamtler

In jedem Jahr lädt die Evangelische Altenhilfe Duisburg ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer Dankeschönfahrt ein. Auf dem Programm stand dieses Mal das Planetarium Bochum.

 


© 2017, Diakonie für Duisburg
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.