Suchthilfe

Sucht hat immer eine Geschichte. Sie kann bereits in der frühen Kindheit beginnen. Die familiäre Situation, das soziale Umfeld und die persönlichen Stärken und Schwächen des Einzelnen haben einen großen Einfluss auf die Entwicklung einer Abhängigkeit. Sucht ist eine Krankheit, die jeden treffen kann. Die Duisburger Diakonie hilft dem suchtkranken Menschen in einem therapeutischen Verbundsystem.

Im Fachbereich Suchtkrankenhilfe des Diakoniewerks Duisburg GmbH  setzt jede Einrichtung einen anderen Schwerpunkt. In der Sozialtherapeutischen Wohngemeinschaft finden Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten Hilfe, das Haus an der Buche dient der Eingliederungshilfe für alkohol- und medikamentenabhängige Männer und Frauen, und das Peter-Beier-Haus wendet sich mit seinem Angebot an alkoholabhängige Frauen und Männer, die zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht oder noch nicht abstinent leben.

Darüber hinaus arbeiten seit 2010 Fachkräfte der Suchtkrankenhilfe des Diakoniewerks gemeinsam mit Mitarbeitenden anderer Anstellungsträger im Suchthilfeverbund Duisburg e.V. zusammen. Mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung, der Jugendsuchtberatung, der Drogenberatung und den niedrigschwelligen Hilfen bietet der Verbund ein breites Spektrum an Vorbeugung, Beratung und Hilfe für Duisburger Bürgerinnen und Bürger.

 

Infos und Kontakte zu Themen aus dem Bereich „Suchthilfe“ gibt es hier:

 

Bahnhofsmission
Diakonisches Werk Duisburg
Portsmouthplatz 1
47051 DU-Innenstadt
Webseite / E-Mail

Peter-Beier-Haus
Diakoniewerk Duisburg GmbH
Johanniterstr. 29
47053 DU-Hochfeld
Webseite / E-Mail

Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft
Diakoniewerk Duisburg GmbH
Maiblumenstr. 7
47229 DU-Rheinhausen
Webseite / E-Mail

Haus an der Buche
Diakoniewerk Duisburg GmbH
Düsseldorfer Landstr. 135
47249 DU-Buchholz
Webseite / E-Mail